f In Altencelle geht es weiter...! ~ Heimatforschung im Landkreis Celle

Dienstag, 25. März 2014

In Altencelle geht es weiter...!

Altencelle. Heute sind die Ausgrabungen in Altencelle wieder angelaufen. Gemeinsam mit Archäologiestudenten und ehrenamtlichen Helfern wurde heute schwerpunktmäßig eine Fläche an der Ecke Oelmannsweg untersucht. Dr. Cornelia Lohwasser, die seit Beginn die Ausgrabungen im Bereich Altencelle leitet, hatte Grund zur Freude: trotz des Streiks im öffentlichen Dienst stand der Bagger - inklusive Fahrer - der Stadt Celle zur Verfügung. Zunächst wurden heute die obersten Erdschichten der zu untersuchenden Flächen abgetragen. 

Bereits am 8. März hatte Dr. Lohwasser gemeinsam mit Angehörigen der Sondengänger-Gemeinschaft Allertal einige der Flächen in Augenschein genommen. Allerdings waren bei den Untersuchungen mit den Metalldetektoren nur neuzeitliche Funde zutage gekommen. Da es um die Frage nach der Entstehung Altencelles geht und dabei besonders um den  einstigen Hafen, müssen jedoch ältere Funde her. 

Heute kamen bereits einige moderne Objekte ans Tageslicht: ein zerbrochenes Ton-Gefäß, eines aus Porzellan, sowie etliche Scherben und kleinere Metallteile. Ich selber habe mit dem Metalldetektor zwei Münzen (III. Reich) und einige Kleinteile im Aushub aufgespürt. 

Morgen geht es weiter - es bleibt also spannend! 


Siehe auch: 


Grabungen Teil II
Grabungen Teil III
Grabungen Teil IV


Bild: Untersuchungsfläche am Oelmannsweg nach den Baggerarbeiten. 
Quelle: Hendrik Altmann. 


Bild: Die Fläche muss von Hand für die weiteren Untersuchungen geebnet werden. 
Quelle: Hendrik Altmann. 


Bild: Fund eines Ton-Topfes aus neuerer Zeit. 
Quelle: Hendrik Altmann. 


Bild: Fund eines Ton-Topfes aus neuerer Zeit. 
Quelle: Hendrik Altmann. 


Bild: Fund eines Porzellan-Gefäßes aus neuerer Zeit. 
Quelle: Hendrik Altmann. 


Bild: Der Metalldetektor war ebenfalls wieder im Einsatz. 
Quelle: Hendrik Altmann.


Teil II hier (Klick) 






Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen