f Kartenlayer in Google Earth II ~ Heimatforschung im Landkreis Celle

Donnerstag, 19. Juni 2014

Kartenlayer in Google Earth II

Mal etwas Praktisches ;) 

Bereits vor einiger Zeit hatte ich einen Beitrag zum Erstellen von eigenen Kartenlayern in Google Earth eingestellt. Viele mögen Google Earth belächeln und als reine Spielerei abtun.  Es gibt jedoch Funktionen, die das Programm zu einem echt coolen Begleiter für Heimatforscher machen. 

Kartenlayer sind eins der "mächtigsten Tools" aus Google Earth. Was dahinter steckt, ist eigentlich recht simpel: es geht darum zwei Bilder möglichst exakt übereinander zu legen und miteinander zu vergleichen. In diesem Fall ist eins der Bilder das aktuelle Satellitenbild (Google Earth). Das andere Bild kann alles mögliche sein - eine alte Karte, ein Luftbild oder auch ein anderes Satellitenbild. 

Bild: Luftbild von 1945 - Bombenangriff auf Celle. 
Quelle: Google Earth / H. Altmann. 


Liegt das gewünschte Bild erst einmal möglichst genau auf dem Kartenhintergrund in Google Earth, kann man es transparent schalten und so ziemlich wertvolle Informationen aus dem direkten Vergleich ziehen. 

Die Kunst und gleichzeitig das Problem besteht darin, die zu vergleichende Karte selber anzulegen. Dazu benötigt man neben einigen Fingerfertigkeiten im Programm vor allem Ortskenntnisse. Es gilt herauszufinden, welche Geländemerkmale sich verändert haben und welche bestehen geblieben sind. Beispielsweise kann ein alter Flussverlauf als Fixpunkt dienen, um eine Karte anzulegen - allerdings könnte der Fluss auch im Lauf verändert worden sein. Dahingehend muss man ein Gespür entwickeln. Es folgt, dass man ein wenig Geduld braucht, um gute Ergebnisse zu erzielen, aber es lohnt sich dennoch. 

Ohne um den heißen Brei herumzureden - sicherlich ist dieses Verfahren besonders für Sondengänger interessant. Mit Sondengängern verbindet man besonders in jüngster Vergangenheit nicht viele positive Eigenschaften. Es geht jedoch auch anders - eine gute Zusammenarbeit mit Archäologen und Denkmalbehörden hilft letztlich allen Beteiligten. Die folgenden Tipps, für den Umgang mit Kartenlayern in Google Earth, richten sich daher ausschließlich an diejenigen, die sie sinnvoll und verantwortungsbewusst einsetzen. 


Hier vorab der Link zum älteren Beitrag:



Hier geht's zum Tutorial zum Erstellen von Kartenlayern in Google Earth: 








Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen